Das Ziel ist das Podium

CASE IH sponsert Aprillia in der MotoGP™-Serie für die zweite Saison

Case IH kündigt offizielle Partnerschaft mit dem italienischen Motorradhersteller Aprilia für die MotoGP™-Weltmeisterschaft 2023 an / Verlängerung des Sponsoringvertrags um ein zweites Jahr nach der äußerst erfolgreichen Saison 2022 / Aprilia-Motorräder tragen das Case IH-Branding.

Case IH hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen erneut offizieller Partner von Aprilia Racing in der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2023 sein wird. Die Nachricht wurde auf der Case IH 'Trust the Red' Dealer Convention in Madrid verkündet, wo Massimo Rivola, CEO von Aprilia Racing, und Teampilot Maverick Viñales das Case IH Team trafen, gemeinsame Werte diskutierten und über die Bedeutung der Zusammenarbeit als Team sprachen.

Ein Team – eine Vision

Im Vorfeld des ersten Rennens der MotoGP-Weltmeisterschaft 2023, dem Großen Preis von Portugal auf der Rennstrecke Autódromo Internacional do Algarve am 26. März, erklärte Mirco Romagnoli, Vizepräsident von Case IH und STEYR: „Case IH hat die Ehre, erneut offizieller Partner von Aprilia Racing zu sein, und wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser fruchtbaren Zusammenarbeit. Wir teilen den gleichen Teamgeist und eine ähnliche Vision, konzentrieren uns auf Innovation und Exzellenz, streben kontinuierlich nach Erfolg und sind leidenschaftlich bei dem dabei, was wir tun."

Große Anerkennung für die Marke Case IH

Die Zusammenarbeit zwischen einem der weltweit führenden Landmaschinenhersteller und einem der erfolgreichsten Teams in der Geschichte des Motorradrennsports begann im Jahr 2022 und brachte der Marke Case IH große Aufmerksamkeit, Publicity und einen hohen Bekanntheitsgrad ein. Um die Partnerschaft hervorzuheben, stellte Case IH das ganze Jahr über auf zahlreichen Messen ein Aprilia-Motorrad aus, das die Besucher zum Stehenbleiben und Staunen brachte.

Perfektes Zusammenspiel: Landwirtschaft und Motorsport

„Diese erfolgreiche Partnerschaft zwischen zwei sich ergänzenden Marken ermöglicht es Case IH, ein breiteres, jüngeres Publikum in ganz Europa und über seine Grenzen hinaus zu erreichen", erklärte Mirco Romagnoli. „Als sich unsere beiden Ingenieurteams trafen, wurde klar, was die Landwirtschaft und die MotoGP-Technologie gemeinsam haben. Es gibt zahlreiche Parallelen und Chancen auf beiden Seiten. Case IH und Aprilia Racing setzen beispielsweise auf ähnliche fortschrittliche digitale Technologien, um Fahrzeugdaten aus der Ferne abzurufen und zu überwachen, während beide darauf angewiesen sind, die Einstellungen permanent anzupassen und die Strategien neu zu bewerten, um die Leistung zu maximieren."

Große Ziele vor Augen

„Wir haben bewiesen, dass wir in der MotoGP-Weltmeisterschaftsserie zu den führenden Teilnehmern gehören", fügte Massimo Rivola, CEO von Aprilia Racing, hinzu. „Wir alle bei Aprilia Racing freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Case IH im Jahr 2023. Jeder in unserem Team konzentriert sich auf seinen Job, und wir haben den Weltmeistertitel fest im Blick. Im Motorsport gewinnt kein Rennfahrer je allein, sondern nur im Team. Dieser Teamgeist, kombiniert mit dem Streben nach Spitzenleistungen und Erfolg, ist eindeutig eine weitere Gemeinsamkeit mit Case IH."

Quelle: CASE IH

Kontakt

Haben sie weitere Fragen zu unseren Gebrauchtangeboten? Wollen Sie einen persönlichen
Besichtigungstermin vereinbaren? Unser Serviceteam hilft Ihnen gerne weiter.
Bitte geben Sie Ihren Vornamen an!
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre korrekte E-Mail-Adresse ein!
Ungültige Eingabe
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein!
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.